23. Sep­tem­ber 2022

Kulturforum – Gemeinschaftsatelier und Forum für Nachwuchstalente

Claus Peitz, Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat der CDU, freu­te sich beson­ders über die Ein­la­dung von Fred Schä­fer Schäll­ham­mer und Ange­la Mein­hart in das Kul­tur­fo­rum in der Brei­te Stra­ße. Die­ses ist auch ein Gemein­­schafts-Ate­­lier mit Schu­lungs­räu­men der Aka­de­mie Rhein­land und gleich­zei­tig Forum für Nach­wuchs­ta­len­te der Frie­d­­rich-Wil­helms-Uni­­ver­­­si­­tät Bonn sowie der Kunst­aka­de­mie Rheinland.

Im Vor­feld der Aus­stel­lun­gen zum Michels­markt der Küns­te wur­den Peitz bereits eini­ge sehr ein­drucks­vol­le Wer­ke gezeigt. Für sein künst­le­ri­sches Schaf­fen wur­de  Fred Schä­fer Schäll­ham­mer viel­fach geehrt, er ist Preis­trä­ger vie­ler natio­na­ler wie inter­na­tio­na­ler Wett­be­wer­be und Aus­zeich­nun­gen, wie u.a. den Staats­preis für Kunst und Archi­tek­tur, die Prof. Hans-Alt­­mei­er-Gedäch­t­­nis­­pla­­ke­t­­te sowie den Kai­ser Lothar-Preis der Euro­päi­schen Ver­ei­ni­gung Bil­den­der Künstler.

Peitz dan­ke Schä­fer Schäll­ham­mer und Mein­hart für den guten Gedan­ken­aus­tausch über den Stel­len­wert von Kunst und Kul­tur auch in Ander­nach. „Wir freu­en uns schon auf die Aus­stel­lun­gen im Kul­tur Form, im His­to­ri­schen Rat­haus und im Ein­stein Hotel am Römer­park ab dem 24. Sep­tem­ber 2022.

Kunst und Kul­tur haben eine her­aus­ra­gen­de Bedeu­tung für die gesell­schaft­li­che Ent­wick­lung unse­rer Stadt. Hier­auf habe ich immer ein beson­de­res Augen­merk gelegt und so soll es auch blei­ben“, so Peitz.