19. Janu­ar 2019

Freies WLan in Andernach voranbringen

Mit meh­re­ren Initia­ti­ven hat sich die Ander­nacher CDU-Stadt­­­rats­­frak­­ti­on für die Schaf­fung von frei­en WLan-Zugän­­gen in Ander­nach ein­ge­setzt. So konn­ten immer­hin im Geysir.Zentrum, Frei­bad, JUZ, Stadt­­­wer­­ke-Kun­­­den­­zen­­trum, aber auch dank die Mit­wir­kung von eini­gen Ein­zel­händ­lern mit­tels des sog. Frei­­funk-Net­­zes in der Innen­stadt für Tou­ris­ten und vor allem Jugend­li­che freie Zugän­ge geschaf­fen wer­den. „Die­se ein­zel­nen Punk­te rei­chen aber nicht aus“, so Hans-Georg Han­sen von der CDU-Frak­­ti­on. Nach wie vor gebe es vie­le Tou­ris­ten, aber auch Mit­bür­ger, die über kein teue­res mobi­les Daten­pa­ket ver­füg­ten, die auf WLan ange­wie­sen sei­en, aber zu vie­le Plät­ze ohne ent­spre­chen­de Zugän­ge. Zu den­ken sei etwa an den Markt, zT den Stadt­haus­platz, den Bahn­hof  und die Rhein­an­la­gen. Daher hat die CDU Frak­ti­on bean­tragt, alle öffent­li­chen Gebäu­de der Stadt wie Rat­haus, VHS und Büche­rei mit WLan-Zugän­­gen aus­zu­stat­ten und die „wei­ßen Fle­cken“ in der Innen­stadt zu schlie­ßen. Da kön­ne man schon längst wei­ter sein, wenn sich für die Anträ­ge der CDU in den letz­ten Jah­ren eine Mehr­heit erge­ben hät­te. Und lei­der sei­en es in der Ver­gan­gen­heit gera­de die SPD-Ver­­­tre­­ter gewe­sen, die bei die­sem The­ma immer wie­der neue Ein­wän­de erho­ben hät­ten. „Um so mehr freu­en wir uns, dass auch die SPD-Frak­­ti­on die Bedeu­tung des The­mas für Ein­hei­mi­sche, Tou­ris­ten und Jugend­li­che nun erkannt hat und sich für ein frei­es WLan aus­spricht“, so HG Han­sen.  Wenn die SPD nun den ent­spre­chen­den CDU-Anträ­­gen zustim­me, ste­he dem ja nichts mehr entgegen.