23. Sep­tem­ber 2018

CDU vor Ort – Mittelrhein-Halle bald wieder benutzbar: Sanierungsarbeiten kurz vor Abschluss

Die Sanie­rungs­ar­bei­ten in der Ander­nacher Mit­­­tel­rhein-Hal­­le ste­hen kurz vor ihrem Abschluss. Vor über zwei Mona­ten ereig­ne­te sich ein Was­ser­scha­den, der im Foy­er und wei­te­ren Hal­len­be­rei­chen gro­ße Schä­den ver­ur­sach­te. Die CDU – Stadt­rats­frak­ti­on um ihren Vor­sit­zen­den Ger­hard Mas­berg wur­de vor Ort von Rai­ner Schmitz, Lei­ter des Tech­ni­schen Bau­am­tes und Gebäu­de­tech­ni­ker Bodo Neun­heu­ser über Umfang und aktu­el­len Stand der Sanie­rungs­ar­bei­ten informiert.

Wir muss­ten den kom­plet­ten Boden­be­lag mit Est­rich und Däm­mung ent­fer­nen und erneu­ern. Die neu­en Flie­sen sind bereits ver­legt, wei­te­re Sanie­rungs­ar­bei­ten in Flu­ren und Neben­räu­men sind eben­falls abge­schlos­sen. Nun wer­den noch The­ke sowie Gar­de­ro­ben­be­reich erneu­ert und die Hal­len­wän­de neu gestri­chen. Auch im Bereich der Kegel­bahn gab es Was­ser­schä­den, die beho­ben wer­den müs­sen“, so Rai­ner Schmitz.

Die Kos­ten der not­wen­di­gen Sanie­rungs­ar­bei­ten belau­fen sich auf ca 300.000 Euro, die von der Ver­si­che­rung über­nom­men werden.

Die gute Nach­richt lau­tet, dass die Mit­­­tel­rhein-Hal­­le zum Fest­kon­zert am 3. Okto­ber wie­der genutzt wer­den kann. „Wir freu­en uns, dass trotz des gro­ßen Was­ser­scha­dens alle not­wen­di­gen Arbei­ten in ver­hält­nis­mäs­sig kur­zer Zeit erle­digt wer­den konn­ten. So ist die „gute Stu­be Ander­nachs“ bald wie­der für Ver­an­stal­tun­gen nutz­bar. Gleich­zei­tig besteht Einig­keit dar­über, dass eine Gene­ral­sa­nie­rung der Mit­­­tel­rhein-Hal­­le unum­gäng­lich ist.