15. Mai 2017

CDU Andernach gratulierte mit Blumen zum Muttertag

Die CDU um ihre Vor­sit­zen­de und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mecht­hild Heil ver­teil­te anläss­lich des Mut­ter­ta­ges Rosen sowie klei­ne „Her­zen“ mit süs­sen Grüs­sen in der Ander­nacher Fußgängerzone.

Vie­le Pas­san­ten waren von der net­ten Ges­te der Christ­de­mo­kra­ten posi­tiv über­rascht und freu­ten sich sehr über das Blu­men­ge­schenk und die damit ver­bun­de­ne Wert­schät­zung. Heil: „Wir möch­ten mit der Akti­on auf die Leis­tun­gen der Müt­ter hin­wei­sen, ein­fach „Dan­ke“ sagen und Freu­de berei­ten“, beton­te Mecht­hild Heil.

Gleich­zei­tig nutz­ten die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die Gele­gen­heit, mit den anwe­sen­den Vor­­­stands- und Frak­ti­ons­mit­glie­dern der CDU und der Jun­gen Uni­on über kom­mu­nal­po­li­ti­sche The­men zu dis­ku­tie­ren. Nach wie besteht ein gro­ßes Inter­es­se an der   wei­te­ren Ent­wick­lung im Bereich des ehe­ma­li­gen Weis­s­hei­­mer-Gelän­­des und den dort geplan­ten Bau­vor­ha­ben. „Wir sind opti­mis­tisch, dass der Stadt­rat im Juni die noch aus­ste­hen­den, not­wen­di­gen Beschlüs­se fasst und die Bra­che bald der Ver­gan­gen­heit ange­hört. Im Zusam­men­hang mit dem geplan­ten Römer­gar­ten ent­steht hier ein völ­lig neu­es Stadt­quar­tier mit einer hohen Auf­ent­halts­qua­li­tät“, so die bei­den Vor­sit­zen­den von CDU-Vor­­­stand und ‑Frak­ti­on, Mecht­hild Heil, MdB, und Ger­hard Masberg.