2. August 2016

Breitbandversorgung der Keller Höfe: Aussenbereich an schnelles Internet anbinden

Die Breit­band­ver­sor­gung der Kel­ler Höfe soll­te nach Mög­lich­keit gewähr­leis­tet wer­den. Über die not­wen­di­gen Rah­men­be­din­gun­gen infor­mier­te sich die CDU-Stadt­­­rats­­frak­­ti­on mit ihrem Vor­sit­zen­den Ger­hard Mas­berg und Mecht­hild Heil, MdB, und Vor­sit­zen­de der Ander­nacher Christ­de­mo­kra­ten. Eine der Bedin­gun­gen zur Erschlie­ßung der Höfe ist die För­de­rung sei­tens des Bun­des und des Lan­des, ein ent­spre­chen­der Antrag liegt dem Minis­te­ri­um vor und wird vor­aus­sicht­lich im August entschieden. 

Über die wei­te­re Vor­ge­hens­wei­se muss dann ent­schie­den wer­den, wenn För­der­be­scheid und Ange­bo­te vor­lie­gen. Wir gehen im Opti­mal­fall wei­ter­hin von einer Bun­des­för­de­rung in Höhe von 50 % und einer Lan­des­för­de­rung von 40 % aus, so dass zunächst ein Eigen­an­teil von 10 % bei der Stadt bleibt, der dann ggf. zum Teil über eine Betei­li­gung der Eigen­tü­mer zu finan­zie­ren ist“ beton­te Mas­berg. Die CDU wird sich für eine Anbin­dung der aus­ser­halb des Ortes lie­gen­den Höfe ein­set­zen und gemein­sam mit Ver­wal­tung und städ­ti­schen Gre­mi­en alle Mög­lich­kei­ten aus­schöp­fen, um die Kos­ten über­schau­bar zu halten.