11. Mai 2015

CDU-Andernach startete Fair in den Tag! — Bundesweite Kampagne „Fairtrade-Frühstück“

Fair in den Tag“ hieß der Auf­ruf der Ander­nacher CDU am ver­gan­ge­nem Sams­tag. Denn die Län­der des Südens decken unse­re Früh­stücks­ti­sche — meist unter men­schen­un­wür­di­gen Bedin­gun­gen. Der Fai­re Han­del trägt aktiv dazu bei, die Lebens­be­din­gun­gen der Klein­bau­ern­fa­mi­li­en und Arbeiter/innen in den Anbau­län­dern zu ver­bes­sern. Dar­auf macht bis zum 17. Mai die bun­des­wei­te Kam­pa­gne „Fair­tra­­de-Früh­­stück“ auf­merk­sam. Auch die CDU in der Fairtra­de Stadt Ander­nach war dabei und orga­ni­sier­te wie in den letz­ten Jah­ren ein gro­ßes Open Air Früh­stücks­buf­fet mit inter­na­tio­na­len Früh­stücks­zu­ta­ten vor der CDU-Geschäfts­­stel­­le in der Bahnhofstraße.

Die CDU-Vor­­­si­t­­zen­­de Mecht­hild Heil zeig­te sich begeis­tert vom Enga­ge­ment und der guten Stim­mung in der Bahn­hof­stra­ße. „Es ist toll zu sehen, dass der Fai­re Han­del in Ander­nach gelebt wird. Über 50 Besu­cher mach­ten es sich bei früh­lings­haf­ten Tem­pe­ra­tu­ren am CDU-Früh­­stücks­­tisch bequem. Neben fair gehan­del­ten Kaf­fee und Knab­be­rei­en sowie Organ­gen­saft stan­den lecke­res Gebäck einer hie­si­gen Bäcke­rei auf der Speisekarte.

Bun­des­weit machen Ver­an­stal­tun­gen wie das Open Air Früh­stück in Ander­nach noch bis zum 17. Mai auf den Sinn und Nut­zen des fai­ren Han­dels auf­merk­sam. „Wir alle kön­nen etwas tun — Mit der Wahl von Fair­tra­­de-Pro­­­du­k­­ten kön­nen wir aktiv zu bes­se­ren Lebens- und Arbeits­be­din­gun­gen in den Anbau­län­dern des Südens bei­tra­gen. Das hilft den Men­schen, und schmeckt uns“ erklär­te Hans-Georg Han­sen, als Mit­glied der Steue­rungs­grup­pe Fair­tra­­de-Stadt Ander­nach. Die Viel­falt der Fair­tra­­de-Früh­­stücks­­welt rei­che mitt­ler­wei­le weit über die Klas­si­ker wie Kaf­fee, Tee oder Bana­nen hin­aus: Auch Müs­li, Nüs­se, Früch­te und diver­se Erfri­schungs­ge­trän­ke kön­nen fair erwor­ben wer­den. Die­se Pro­duk­te fin­den sich Ander­nach vor allem im Fai­­Re­­gio-Laden in der Hoch­stra­ße, aber auch in den meis­ten ande­ren Lebensmittelgeschäften. 

Das Fair­tra­­de-Früh­­stück fin­det nicht nur in Deutsch­land statt: Welt­weit star­ten Men­schen im Mai fair in den Tag und ver­än­dern damit den Han­del zwi­schen Süden und Norden.