12. Dezem­ber 2011

Stärkere Zusammenarbeit für eine erfolgreiche Politik — Christdemokraten aus Andernach und Mayen diskutieren kommunale Themen

Gemein­sa­me kom­mu­nal­po­li­ti­sche The­men, die Kreis­po­li­tik und ins­be­son­de­re das Kreis­ent­wick­lungs­pro­gramm, aber auch die Pro­ble­me städ­ti­scher Haus­hal­te waren The­men, wel­che unter der Lei­tung der Ander­nacher CDU-Vor­­­si­t­­zen­­den Mecht­hild Heil. MdB, sowie dem Maye­ner Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­den Bern­hard Mau­el in gro­ßer Gemein­sam­keit dis­ku­tiert wurden. 

Brei­ten Raum in der Dis­kus­si­on nah­men die Pro­jek­te „Fairtra­de –Stadt“ und die Ander­nacher Akti­on „Ess­ba­re Stadt“ ein. „Wir gehen neue Wege, um unser Gemein­we­sen attrak­ti­ver zu gestal­ten und den Bür­gern ein lebens­wer­tes Wohn­um­feld zu schaf­fen“, so die Christdemokraten.
„Wie macht ihr das? Wie kön­nen wir die Men­schen bes­ser errei­chen? Was kön­nen wir gemein­sam machen?“ – die­se Fra­gen wur­den in har­mo­ni­scher Atmo­sphä­re dis­ku­tiert und Lösungs­vor­schlä­ge erar­bei­tet. Wei­ter­hin stan­den orga­ni­sa­to­ri­sche und par­tei­in­ter­ne Ange­le­gen­hei­ten auf der Tages­ord­nung, über die offen und enga­giert gespro­chen wurde.
„Wir haben zahl­rei­che gemein­sa­me Auf­ga­ben­stel­lun­gen in unse­ren Städ­ten, vor allem die Haus­halts­kon­so­li­die­rung. Die Zeit der Kirch­turms­po­li­tik ist ange­sichts der Her­aus­for­de­run­gen an die Poli­tik vor­bei, die Kom­mu­nen müs­sen auf allen Ebe­nen stär­ker zusam­men­ar­bei­ten. Das gilt auch und ins­be­son­de­re auf der Kreis­ebe­ne mit ihren viel­fäl­ti­gen Problemen,Themen und Fragestellungen.

Wir sehen in einer stär­ke­ren Zusam­men­ar­beit gro­ße Chan­cen für eine erfolg­rei­che Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Städ­te und der Regi­on“ erklär­ten die Vor­sit­zen­de des CDU-Stadt­­­ver­­­ban­­des Ander­nach und Abge­ord­ne­te im Deut­schen Bun­des­tag, Mecht­hild Heil sowie Bern­hard Mau­el übereinstimmend.