24. August 2011

Neue Parkbuchen auf dem Kirchberg werden kritisiert — Übersicht in die Innenstadt erschwert

Auf hef­ti­ge Kri­tik zahl­rei­cher Anlie­ger und Ver­kehrs­teil­neh­mer sind am ver­gan­ge­nen Frei­tag ange­brach­te Park­buch­ten auf dem Kirch­berg vor der Ein­mün­dung in den Krei­sel am Renn­weg. Durch die ver­setzt ange­brach­ten Park­buch­ten wer­den, so die Beob­ach­tung von Auto­fah­rern, die Über­sicht in der stark befah­re­nen Ein­fall­stra­ße in die Innen­stadt erschwert. 

Daher hat sich die CDU-Stadt­­­rats­­frak­­ti­on durch ihren Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Ger­hard Mas­berg in einer Anfra­ge an die Stadt­ver­wal­tung gewandt. Die CDU bemän­gelt, dass die neu­en Park­flä­chen ohne Betei­li­gung der städ­ti­schen Gre­mi­en durch die Stadt­ver­wal­tung ange­ord­net wor­den sei­en. Neue Rege­lung bedürf­ten immer einer Begrün­dung. Daher for­de­re die CDU, so Mas­berg, eine kri­ti­sche Über­prü­fung dass durch die neu­en Park­buch­ten nicht neue Gefah­ren geschaf­fen würden.