15. August 2011

Mechthild Heil weiterhin an der Spitze — CDU-Mitgliederversammlung

Mecht­hild Heil ist mit einem ein­drucks­vol­len Votum auf der jüngs­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung in ihrem Amt als Vor­sit­zen­de des CDU-Stadt­­­ver­­­ban­­des bestä­tigt worden. 

Auch bei den Stell­ver­tre­tern änder­te sich nichts, Ger­hard Mas­berg und Rolf Koch wur­den eben­falls wie­der­ge­wählt, Tho­mas König bleibt Schatz­meis­ter des Stadtverbandes.
Eine ers­te Ver­än­de­rung gab es bei der Posi­ti­on der Geschäfts­füh­re­rin: Bär­bel Schäf­gen wird die Nach­fol­ge von Inge­borg Schmitz antre­ten, die nicht mehr kan­di­dier­te. Mecht­hild Heil, dank­te ihr mit einem gro­ßen Blu­men­strauß für die jah­re­lan­ge und her­vor­ra­gen­de Arbeit. 

Der Vor­stand wird kom­plet­tiert durch die Bei­sit­zer, auch hier gab es per­so­nel­le Ver­än­de­run­gen, weil eini­ge nicht mehr für eine wei­te­re Kan­di­da­tur zur Ver­fü­gung stan­den. Gewählt wur­den von der Ver­samm­lung: Mela­nie Alden­ho­ven, Gerd Rhein­bay, Domi­nik Schüt­te, Den­nis Ley­en­de­cker, Jür­gen Krä­mer, Bar­ba­ra Sum­me­rer, Dr. Hans-Georg Han­sen, Tobi­as Koch und Ange­li­ka Dortmann.

Hedi The­len, Wahl­kreis­ab­ge­ord­ne­te im rhein­­land-pfäl­­zi­­schen Land­tag unter­strich die Bedeu­tung der CDU als stärks­te poli­ti­sche Kraft in Ander­nach und dank­te dem Stadt­ver­band für sein viel­fäl­ti­ges poli­ti­sches Enga­ge­ment und die gro­ße Unter­stüt­zung im Land­tags­wahl­kampf. „Unse­re Auf­ga­be ist es, auch ohne eine Mehr­heit im Land­tag Poli­tik für die Men­schen zu machen, ihre Ideen, Pro­ble­me auf­zu­neh­men sowie bür­ger­nah und jeder­zeit ansprech­bar zu sein. Wir wol­len mit Glaub­wür­dig­keit und kla­ren poli­ti­schen Stand­punk­ten wie­der Mehr­hei­ten für unse­re Poli­tik gewin­nen“ so Thelen.

In ihrem Rechen­schafts­be­richt ließ Mecht­hild Heil, MdB, die Arbeit der letz­ten bei­den Jah­re Revue pas­sie­ren. Als sie Vor­sit­zen­de wur­de, stand die CDU nach den Kom­mu­nal­wah­len vor gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen: Zunächst die Bun­des­tags­wahl, hier konn­te die CDU einen gro­ßen Erfolg errin­gen, sie selbst wur­de mit einem Direkt­man­dat als Wahl­kreis­ab­ge­ord­ne­te neu in den Bun­des­tag gewählt. Damit ver­tritt erst­ma­lig eine Ander­nache­rin die Inter­es­sen des Wahl­krei­ses in Ber­lin. Auch für den Stadt­ver­band ist dies ein tol­ler Erfolg gewe­sen und eine Bestä­ti­gung der guten Arbeit vor Ort.

Mit Claus Peitz stellt die CDU den neu­en Bür­ger­meis­ter der Stadt Ander­nach, auch das ist ein beson­de­rer Erfolg unse­rer Par­tei“, beton­te Heil. Damit ein­her gin­gen wie­der­um grö­ße­re Ver­än­de­run­gen, muss­te doch die Frak­ti­ons­spit­ze neu besetzt wer­den. Heil: „Ger­hard Mas­berg ist als Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der ein Glücks­griff, mit viel Erfah­rung und Sinn für das Mach­ba­re führt er unse­re Stadtratsfraktion.“

Beson­ders erfreu­lich aus Sicht der CDU ver­lief die Land­tags­wahl im Wahl­kreis, hier konn­te Hedi The­len mit einem sehr guten Wahl­er­geb­nis wie­der das Direkt­man­dat errin­gen. „Das sind Erfol­ge, auf die wir stolz sind. Über­zeu­gen­de Kan­di­da­ten, Bür­ger­nä­he und kla­re Kon­zep­te haben dies mög­lich gemacht. Dar­an wer­den wir auch in Zukunft gemes­sen und dem stel­len wir uns ger­ne. Las­sen uns dar­an arbei­ten, dass das so bleibt und wir noch viel für Ander­nach und sei­ne Bür­ge­rin­nen und Bür­ger errei­chen kön­nen“ beton­te Mecht­hild Heil in ihrem Schlusswort.