15. März 2018

Bundestagsabgeordnete zu Gast in Andernacher Baumarkt: Mechthild Heil MdB besucht Röhrig-Hagebaumarkt

Gemein­sam mit dem CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­si­t­­zen­­den im Ander­nacher Stadt­rat, Ger­hard Mas­berg, besuch­te die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mecht­hild Heil (CDU) jetzt die Fir­ma Röh­­rig-Hage­­bau­­­markt in Ander­nach. Mit Geschäfts­füh­rer Vol­ker Röh­rig und sei­nem Vor­gän­ger, Vater Hans-Peter Röh­rig, begrüß­ten zwei Genera­tio­nen des Fami­li­en­un­ter­neh­mens die Christ­de­mo­kra­ten. Der seit vier Jah­ren auch in Ander­nach ansäs­si­ge Mit­tel­ständ­ler bie­tet hier vor allem den Bau­markt mit ange­schlos­se­nem Gar­ten­cen­ter. Am Unter­neh­mens­sitz in Treis-Kar­­den ist die Ange­bots­pa­let­te noch etwas grö­ßer, unter ande­rem auch mit der Röh­­rig-Kul­­tur­­büh­­ne in einem gänz­lich ande­ren Tätigkeitsfeld.

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil zeig­te sich beein­druckt vom Enga­ge­ment des Fami­li­en­un­ter­neh­mens: „Sol­che inha­ber­ge­führ­ten Fami­li­en­un­ter­neh­men sind das Rück­grat unse­res star­ken Mit­tel­stands. Die hohe Iden­ti­fi­ka­ti­on mit der Regi­on und die star­ke Bin­dung von Kun­den genau­so wie Mit­ar­bei­tern sind wert­vol­le Eck­punk­te der Fir­men­po­li­tik.“ Auch auf die ste­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung mit moder­nen Kon­zep­ten und unter Berück­sich­ti­gung neu­er Betä­ti­gungs­fel­der legt die Fir­ma Röh­rig viel Wert. Dane­ben unter­streicht auch Geschäfts­füh­rer Vol­ker Röh­rig den regio­na­len Aspekt: „Wir set­zen auf Qua­li­tät und wol­len ein zuver­läs­si­ger Ansprech­part­ner für unse­re Kun­den sein. Unse­re Fami­lie ist in der Regi­on zu Hau­se und ver­wur­zelt. Daher schau­en wir immer, wie wir uns ein­brin­gen kön­nen und sind ger­ne bereit gute Pro­jek­te zu unterstützen.“

Die Unter­stüt­zung eines sol­chen Pro­jek­tes war auch ursprüng­li­cher Anlass für den Besuch. Am Ran­de des CDU-Neu­­jahrs­­em­p­­fangs in Ander­nach, bei dem der bekann­te Rei­se­un­ter­neh­mer und Radio­mo­de­ra­tor Rei­ner Meutsch sei­ne Fly&Help-Stif­tung vor­stell­te, kamen Hans-Peter Röh­rig und die Christ­de­mo­kra­tin Mecht­hild Heil ins Gespräch. Hans-Peter Röh­rig ist den Pro­jek­ten von Rei­ner Meutsch (die Stif­tung bau­te bereits über 100 Schu­len und Kin­der­gär­ten welt­weit) schon lan­ge ver­bun­den und ver­sucht die­se in viel­fäl­ti­ger Art zu unter­stüt­zen. Bei dem Gedan­ken­aus­tausch im Anschluss an die Betriebs­füh­rung, ent­wi­ckel­te man ver­schie­de­ne Ideen, wie man mög­li­cher­wei­se in einem gemein­sa­men Pro­jekt etwas Gutes für die Stif­tung errei­chen könn­te. So ver­ab­re­de­te man dazu im Gespräch zu blei­ben und sich zeit­nah noch ein­mal zusammenzusetzen.